Christa Biedermann

Christa Biedermann

Check her out > www.christa-biedermann.jimdo.com

Beautiful Vienna remember Karl Biedermann

+ 1 Exemplar des gleichnamigen Bildbandes (Limitierte Auflage 10)

Entstehungsjahr: 2015

Technik: Fotografie, analog, Farbe. Limitierte Auflage (3) des Fotozyklus von über 700 Fotografien 2006/2015.

Format: 40 x 60 cm

Signatur: Rückseite

Rufpreis: € 700,- (exkl. Rahmen)

Diese Arbeit können Sie noch bis 21. April zum Rufpreis erwerben. 20% des Erlöses gehen an die Künstlerin, 80% an das ANTIRASSISMUS ZENTRUM WIEN, um antirassistische & antifaschistische Projekte zu ermöglichen. - Kontaktieren Sie uns jetzt!


"Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt oder „Wehret den Anfängen!“ Der Widerstand innerhalb der Wehrmacht hat 1945 nicht nur vielen Menschen das Leben gerettet, sondern auch Wien vor der völligen Zerstörung durch die Nationalsozialisten, da der Nero-Befehl Hitlers, „die Stadt zu zerstören, bevor sie den Feinden in die Hände fällt“, durchkreuzt wurde."


Ein Projekt aus persönlicher Betroffenheit, da Frau Christa Biedermann eine enge Verwandte von Major Biedermann ist. Sie hat sich seit Jahrzehnten mit dem Thema des Widerstandskampfes in Wien befasst. Die Widerstandsgruppe innerhalb der Wehrmacht um Major Carl Szokoll war schon vor dem Attentat auf Hitler am 20. Juli1944 aktiv. Durch Verzögerungen beim Nachschub z.B. retteten sie vielen Menschen das Leben. Am 2. April erreicht Feldwebel Ferdinand Käs im Auftrag von Major Szokoll nach einer abenteuerlichen lebensgefährlichen Fahrt durch alle Fronten das russische Oberkommando in Hochwolkersdorf. Käs unterbreitet der Roten Armee sämtliche Informationen über die Stellungen und Pläne(z.B. daß Hitler am 1.4.1945 eine SS- Truppe nach Wien schickt) der deutschen Wehrmacht in Wien und Vorschläge zur Kapitulation Wiens unter der Bedingung, Einstellung der Bombenangriffe, Intakthaltung der Wiener Wasserleitung, u.a. Major Karl Biedermann hat den Auftrag, die Brücken zu sichern und die Besitznahme des Wiener Senders durchzuführen.

Er wird von einem NS-hörigen Armeeangehörigen verraten und am 8. April 1945 kurz vor der Befreiung am Floridsdorfer Spitz in Wien öffentlich gehenkt. Der Kampf um Wien war am 12.4.1945 zu Ende. Am gleichen Tag, dem 12.April 1945 wurde die weiße Fahne am Stephansdom gehißt.

Major Karl Biedermann und die Widerstandsgruppe um Carl Szokoll, die auch mit der zivilen Widerstandsbewegung O5 kooperierte, hat durch die vorzeitige Kapitulation sehr wesentlichen Anteil an der Erhaltung der Stadt Wien im Vergleich zu Berlin, Dresden u.a. Städten, die völlig zerstört wurden, weil nach Hitlers Befehl bis zur letzten Patrone und zum letzten Mann gekämpft werden mußte.

In Fotosequenzen dokumentiert Christa Biedermann die Stadt, die durch das unerschrockene Eintreten ihres Vorfahren ihr historisches Statdtbild in wesentlichenZügen erhalten konnte. Dadurch bot sich für Wien ein rascher Wiederaufbau nach Kriegsende 1945 an, wofür als Zeugnis die Oper steht.


> Zurück zur Hauptseite!