Reclaim the Dirndl

Reclaim the Dirndl

Von Julia Jerabek

„Ist Tracht eigentlich noch tragbar?“ titelte die Süddeutsche Zeitung im September. Das Dirndl, früher ein recht zugeknöpftes und harmloses Kleidungsstück, wurde in den 1940ern von einer glühenden Nationalsozialistin modernisiert und zu dem gemacht was wir heute kennen. Über die Jahre ist das in Vergessenheit geraten, doch gerade in letzter Zeit erlebt das Kleid wieder ein Revival. Oft sieht man es bei VP und FP nahen Veranstaltungen und wird nun immer öfter als politisches Symbol instrumentalisiert.

Darf die moderne, weltoffene Frau von heute also noch Dirndl tragen? Frau darf und soll, wenn sie das will, sagen drei Aktivistinnen und Radiomachende von ORANGE 94.0. Unter dem Titel „Reclaim the Dirndl“ setzen sie sich ein, eine geraubte Tradition wieder zurückzuerobern. Auf sehr friedvolle Art und Weise. Christa Reitermayr, Lale Rodgarka-Dara und Ulli Weish treffen sich regelmäßig mit Interessierten zum Sticken. Bestickt werden Dirndlschürzen mit antinazistischen Sprüchen. Sprüche wie „Never let the Fascists have the Dirndl“ oder „Unsere Tradition heißt Widerstand“ geben dem, mittlerweile so Symbol behafteten, Dirndl eine ganz neue Aussage. Getroffen wird sich bei gutem Wetter im öffentlichen Raum, wie im Augarten oder auch mal nackt in der Lobau, bei Schlechtwetter in Gasthäusern. Wunschziel ihres Projektes ist es, Dirndl in ein neues Licht zu rücken und einen eigenen Dirndlblock für antifaschistische Demos der Herbst- und Wintersaison, wie zum Beispiel der Anti-WKR-Demo, zu kreieren. Wichtig ist es den drei Frauen, nicht als neue Widerstandsbewegung oder als Organisation wahrgenommen zu werden. Weder haben sie Leitungsambitionen noch wollen sie Menschen agitieren. Sie wollen friedvollen Widerstand leisten, sticken und freuen sich, wenn es Menschen gibt, die das auch gerne tun.

Da die Drei, wie oben erwähnt, auch Radiomachende sind, gibt es natürlich auch Beiträge auf ORANGE 94.0 über ihr Projekt. Mit Gästen wird diskutiert wie und warum man als kritische Frau noch Dirndl tragen soll, welche Geschichte sie mit dem Dirndl verbinden und erhält interessante historische Hintergrundinformationen über die Tracht, die so polarisiert. Wer den ersten Sendetermin am 12.10. verpasst hat, bekommt eine weitere Chance, mehr über das Dirndl und seine Geschichte zu erfahren und zwar am 19.10. um 18.15 Uhr. Wenn ihr Interesse habt Teil dieses Projekts zu werden, meldet euch entweder bei reclaimthedirndl@o94.at oder über Twitter mit #reclaimthedirndl.

Weitere Informationen

Sendetermin 12.10. zum nachhören: https://cba.fro.at/385463

Twitter: @DirndlThe

Homepage von Radio ORANGE 94.0: https://o94.at/de/node/1