Strategien gegen Rassismus & Extremismus

19.00 - 21.00 Uhr, WERK X, Oswaldgasse 35A,1120 Wien

DAS BÜNDNIS FÜR MENSCHENRECHTE & ZIVILOCURAGE in Kooperation mit WERK X:

[DISKURS #13]

Strategien gegen Rassismus & Extremismus
Schwerpunkt: Hass im Netz

Das Klima wird rauer. Rassismus, Hass, Hetze und Extremismus betreffen schon lange nicht nur den rechten Rand, sondern breiten sich immer mehr auch in der Mitte der Gesellschaft aus. Es bilden sich neue Bewegungen, rechtsextreme Medien agitieren, rassistische und fremdenfeindliche Äußerungen verbreiten sich vor allem im Internet und sind vielerorts schon salonfähig. Gefragt ist ein breites und kontinuierliches Engagement gegen antidemokratische, rassistische, antisemitische Einstellungen und Handlungen, gegen alle Formen radikal rechten Gedankenguts.

Wieviel Hass und Verhetzung erträgt unsere Demokratie, ohne Schaden zu nehmen? Aber vor allem: Wie geht die Zivilgesellschaft damit um? Abseits von Meta-Diskursen wollen wir Strategien und Handlungskompetenzen erarbeiten, wie wir konstruktiv und zielführend daran arbeiten können, weder den virtuellen Raum, noch unsere Straßen, Schulen, Büros, Werkstätten, Fabriken nicht dem Hass, den HetzerInnen und den ExtremistInnen zu überlassen.

Zusammen mit unserem Gast Ingrid Brodnig verfasst unser Talkmaster & Dorf TV-Politredakteur Martin Wassermair keine politischen Manifeste, sondern sie suchen nach konkreten Instrumenten, die uns im beruflichen und privaten Alltag als Werkzeug und Leuchtturm dienen können, Gegenstrategien sein können.


Donnerstag, 22. März 2018, 19.00 – 21.00 Uhr
WERK X, Oswaldgasse 35A, 1120 Wien

Eintritt: Freie Spende.

Achtung: Zugang nur nach Platzreservierung unter info@das-buendnis.at

 

Ingrid Brodnig studierte Journalismus und Unternehmenskommunikation. Journalistische Leidenschaft: Das Internet in all seinen Facetten, von europäischer Netzpolitik bis zu unglaublichen Katzenvideos. Von 2007 bis 2014 arbeitete sie für die Wiener Wochenzeitung Falter, zuletzt als Chefin des Medienressorts. Von Februar 2015 bis Februar 2017 Medienredakteurin des österreichischen Nachrichtenmagazin Profil, dort für die Berichterstattung über digitale Themen zuständig. Macht regelmäßig Radiokolumnen für die Ö1-Sendung „Digital.Leben“.

Publikationen:
2017: “Lügen im Netz. Wie Fake News, Populisten und unkontrollierte Technik uns manipulieren
2016: “Hass im Netz. Was wir gegen Hetze, Mobbing und Lügen tun können
2014: “Der unsichtbare Mensch. Wie die Anonymität im Internet unsere Gesellschaft verändert


NACHSCHAU

Unsere Diskurs-Serie 2017/2018 zum Thema "Strategien gegen Rassismus & Extremismus" finden Sie hier.

Unsere Diskurs-Serie 2016/2017 zum Thema "Wer ist `wir´? - Der Kampf um Identität" finden Sie hier.


Wir finanzieren unsere Projekte mit Spenden. Falls Sie auch mehr Antirassismus- & Menschenrechtsarbeit ermöglichen wollen, können Sie hier spenden.